Inhalt in myYADOS gespeichert

Datei in myYADOS gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myYADOS aufgetreten.

Sanierung mit wegweisender Nachhaltigkeit

Sanierung mit wegweisender Nachhaltigkeit

HVB-TOWER München
  • Bürogebäude
  • Renovierung
  • Fernwärme

Mit der konsequenten Nutzung erneuerbarer Energien und einem effizienten Ressourcenumgang verkleinert die HypoVereinsbank ihren ökologischen Fußabdruck kontinuierlich. Die Umsetzung ressourcenschonender und effizienzsteigernder Maßnahmen spiegelt sich in der Sanierung des HVB Towers wider: Mehr als 30 Jahre nach seiner Entstehung, ist das LEED Platinum zertifizierte Green Building heute bestens für die Zukunft gerüstet.

Zur maßgeblichen Senkung des Gebäudeenergiebedarfs wurden für die Sanierung vor allem die Anforderungen an die Objekthülle, den Innenausbau und die technischen Anlagen analysiert und auf die hohen Anforderungen zeitgemäßer Nachhaltigkeitszertifizierungen abgestimmt.

Der HVB-Tower wird heute durch oberflächennahe Geothermie über eine Grundwasser-Wärmepumpen-Anlage energetisch versorgt. In der kalten Jahreszeit erreicht das geförderte Grundwasser mit Hilfe von Wärmeübertragern ein entsprechend höheres Temperaturniveau; in den warmen Monaten wird direkt über das Grundwasser gekühlt. Die Spitzlastabdeckung erfolgt über die Fernwärmeversorgung der Stadtwerke München.

Der Anteil der Geothermienutzung an der Wärmeversorgung des HVB-Towers beträgt im Heizfall über 50 Prozent und im Kühlfall nahezu 40 Prozent. Die prognostizierte CO2-Einsparung nach der Sanierung liegt bei über 50 Prozent für die Heizenergie und über 25 Prozent für die Stromversorgung.

Der in Folge der energetischen Sanierung reduzierte Fernwärme-Anschlusswert ermöglichte den Einbau leistungsangepasster Fernwärmestationen. Die objektspezifisch gefertigten Wärmeübergabestationen stammen von der YADOS GmbH.

 

Foto: HG Esch, Hennef

Anwendungsbeispiel YADOS Fernwärmestation YADO|PRO 2I-0H

YADOS Fernwärmestation mit 2 Plattenwärmetauschern, ausgeführt als Wärmetauscherfolgeregelung Gesamtleistung 5,5 MW (Produktbroschüre, S. 22/23 »)