Inhalt in myYADOS gespeichert

Datei in myYADOS gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myYADOS aufgetreten.

Ausfüllhilfe Formblatt Technische Vorgaben

Die Produkte der Firma YADOS werden fast ausschließlich über den dreistufigen Vertriebsweg an den Heizungs-Fachgroßhandel verkauft. Das Formblatt „Technische Vorgaben“ erhält jeder Kunde/Auftraggeber mit der Auftragsbestätigung durch die Firma YADOS GmbH zugesandt. Bitte achten Sie darauf, dass Ihnen das Formblatt von Ihrem Fachgroßhandel rechtzeitig zur Verfügung gestellt wird.
Bei fehlenden technischen Vorgaben kann die Produktion Ihrer individuell gefertigten Anlage nicht beginnen und der vereinbarte Liefertermin verschiebt sich entsprechend.

Falls Sie Fragen zum Ausfüllen dieses Formulars haben, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Außendienstmitarbeiter der Firma YADOS GmbH.

Hinweise

Einspeisung (davorstehend)

In dieses Feld tragen Sie bitte ein, von welcher Seite die Primärwärme Ihres Versorgers (Kraftwerk, Heizhaus o.ä.) kommt. Beispiel: „von links“ oder „von oben- rechts“ usw.

Einbringmaß in mm (Modulgröße)

In dieses Feld tragen Sie bitte das Maß ein, welches das kleinste Modul haben darf. Bitte beachten Sie dabei die örtlichen Gegebenheiten des Weges von der Anlieferstelle zum Standort der Station, insbesondere Treppen, Ecken oder Türen auf dem Weg in den Aufstellraum. Beispiel: 1400x1750x600mm.

Aufstellmaß in mm (gesamt)

In dieses Feld tragen Sie bitte die Gesamtmaße ein, welche alle Module zusammen maximal einnehmen dürfen. Wird Ihre Anlage als ein Modul geliefert, ist dieses Maß gleichzeitig die maximal mögliche Stationsgröße. Im Regelfall wird der im Aufstellraum verfügbare Platz angegeben. Hier kann zusätzlich das Feld „Raum-/Stationsskizze“ genutzt werden

geteilte Ausführung (ein oder mehrere Module)

In dieses Feld tragen Sie bitte ein, in wieviel geteilten Modulen Ihre gewünschte Anlage geliefert werden soll. Diese Entscheidung sollten Sie in Abhängigkeit von der örtlichen Einbringsituation treffen. Bitte beachten Sie, dass mit steigender Anzahl der Module sowohl unser Produktionsaufwand als auch Ihr Montageaufwand vor Ort steigen. Gern unterstützt Sie hierbei unser erfahrener Außendienstmitarbeiter bei einem gemeinsamen Baustellentermin vor Ort. Beispiel: JA, 3 Module

Wärmezählerdaten Wärmenetz

In dieses Feld tragen Sie bitte die technischen Daten des primären Wärmezählers (Hauptzähler) ein. Dieser wird im Regelfall vom örtlichen Energieversorgungsunternehmen (EVU) beigestellt. Auskunft zu den benötigten Daten geben Ihnen oftmals die Netzmeister der EVU bzw. die veröffentlichten Technischen Anschlussbedingungen (TAB) der EVU. Wurden diese Felder bereits vor Beauftragung befüllt, sollten Sie die Daten noch einmal aktuell überprüfen. Werden diese Daten von YADOS direkt beim Versorger abgefragt, sind die Ausfüllfelder grau unterlegt und müssen nicht mehr von Ihnen ausgefüllt werden.

Fühler-Wärmezähler Wärmenetz

In dieses Feld tragen Sie bitte die Art des Fühlers, seine Tauchtiefe und den Einbauort des primären Wärmezählers ein. Beispiel: AGFW Direktfühler / 100mm / nur Vorlauf

Anordnung der Kreise (sekundäre Heizkreisanordnung) - Achtung! Entfällt bei Stationen ohne Heizkreise (0H))

In diesen Feldern legen Sie die Anordnung der Heizkreise fest. Die Sicht erfolgt davorstehend mit Blick auf die Anlage. Dafür vergeben Sie jedem vorhandenen Heizkreis und jedem vorhandenen TWE-Abgang einen Buchstaben von “A“ beginnend für den äußerst linken und fortlaufend (wenn so viele Kreise vorhanden) bis „L“ für den äußerst rechten Kreis.

Wärmezähler der Kreise (sekundäre Heiz- oder TWE-Kreise)

In diesen Feldern legen Sie fest, ob (Feld „Ja“ ankreuzen) und welcher Heizkreis einen Zähler bekommen soll. Ist ein Passstück für einen sekundären Zähler vorzusehen, verfahren Sie analog zu den Angaben der Wärmezähler auf Seite1. Bitte beachten Sie, dass bestellte Wärmezähler ohne eingetragene Daten zu einer fehlerhaften Auslegung und Konstruktion Ihrer Anlage führen können. Im Regelfall erhalten Sie die benötigten Informationen bei Ihrem Planer oder Objekteigentümer.

Regelung bauseits

Oftmals wird die Regelung Ihrer Anlage nicht durch YADOS sondern durch eine örtliche Fremdfirma ausgeführt. In diesen Fällen tragen Sie bitte die zur Konstruktion Ihrer Anlage notwendigen Daten in diese Felder ein. Nur so ist sichergestellt, dass die gefertigte Anlage und die vorhandene Regelungstechnik problemlos zusammen funktionieren. Sind die Felder bereits grau hinterlegt und durchgestrichen, müssen diese nicht von Ihnen ausgefüllt werden.

Feld für Raum- / Stationsskizze, HK-Anordnung (Handskizzenfeld)

In dieses Feld können Sie den Stationsraum mit seinen Besonderheiten skizzieren und den gewünschten Standort Ihrer Anlage bildlich darstellen. Auch die wunschgemäße Anordnung der Heizkreise (wenn technisch realisierbar) können Sie hier einzeichnen. Dieses Feld ist auch für Bemerkungen und Hinweise zu nutzen.

Ansprechpartner

In dieses Feld tragen Sie die Kontaktdaten der Person ein, welche Ihre Anlage bei Anlieferung in Empfang nehmen wird.

Unterschrift

Bestätigung, dass die Technischen Vorgaben mit den korrekten Angaben ausgefüllt wurden. Damit erfolgt eine Freigabe für die Fertigung Ihrer Anlage anhand der vorliegenden Daten.

Nachträgliche Datenänderungen

Sollten sich während der Bauphase Daten ändern, gelten immer die zuletzt an Auftrag@yados.de übermittelten Angaben. Ob eine Berücksichtigung Ihrer gewünschten Änderungen in der Konstruktion erfolgen kann, ist abhängig vom Fertigungsstand Ihrer Anlage.